Schreiner.jpg

Franz Nono Schreiner - Komponist, Literat und Maler

"... vorzugsweise heißen aber Künste die menschlichen Thätigkeiten, welche nichts Anderes als die möglichst vollendete Darstellung des Geistigen in der Erscheinung zum Gegenstande haben. .... Je nach dem Mittel, dessen sich der Künstler bedient, um in ihm das Geistige auszudrücken, sind die Künste verschieden." (Brockhaus, Bilder-Conversations-Lexikon, Leipzig, 1838)

 

In diesem Sinne hat Franz Nono Schreiner, der Dirigieren und Komposition in Wien und Graz studiert hat, neben zahlreichen Kompositionen auch Bilder, Skulpturen, Gedichte, Essays und Bühnenwerke geschaffen. All diese Werke sollen der Erbauung im umfassendsten Sinne dieses Wortes dienen.

 

Gerne können Sie mit dem Künstler direkt Kontakt aufnehmen:

Tel.: 0043 - 660 - 677 91 91 oder Mail: are-franz.nono-xya34[at]ddks-schreiner.se

 

Herzliche Einladung:

 

Buchpräsentation: Am Donnerstag, 8.12.2016, um 17:00 Uhr im Kunsthaus Köflach wird das Buch "... lichtwärts" mit 25 Sonetten zur Adventzeit aus meiner Feder und 25 dazu entstandenen Ölbildern von Tamara Lamperter Yurievna präsentiert. (Verlag Weishaupt) Musikalisch wird die Präsentation von "An-Xangs-Quartett" umrahmt. Das Buch kann auch bei mir telephonisch oder per Mail bestellt werden. (Preis: € 19,50)

 

Als kleinen Gruß aus der literarischen Küche darf ich drei Haikus als EInstimmung in den Herbst empfehlen (weitere Gedichte finden Sie hier, Zeichnungen von meinem Urlaub finden Sie hier):

 

Meine Gedanken -

verlor'ne Regentropfen

am kahlen Kirschbaum. 25.9.2016

 

Im Grau des Regens

versinkt das Licht des Morgens -

die Schwärze der Nacht. 25.9.2016

 

Regen im Herbstwald;

noch sucht der Salamander

sein Winterquartier. 26.9.2016